Herzlich willkommen auf meiner inoffiziellen "Bärmesens-Seite"

Alle Angaben habe ich nach bestem Wissen und Gewissen eingestellt und bin auch ständig am Erweitern der Seite - schaut also hin und wieder mal rein - es lohnt sich.

Pirmasens ist eine Stadt in Rheinland-Pfalz und wurde im Jahre 850 zum ersten Mal urkundlich erwähnt (“Pirminiseusna”).

Als Namensgeber der Stadt gilt der Wanderprediger Pirminius, der Gründer des nahen Klosters zu Hornbach.

Ludwig IX. von Hessen-Darmstadt gilt als der Stadtvater, er residierte ab 1741 in Pirmasens und ließ dort eine Garnison für ein Garde-Regiment einrichten. Im Jahr 1763 wurden Pirmasens die Stadtrechte verliehen. Mit dem Tod des Landgrafen im Jahre 1790 kam auch das Ende von Garnison und Residenz und damit auch der Blütezeit der Stadt. Dadurch wurde der Bevölkerung die Lebensgrundlage weitgehend entzogen.

Aus der großen Not heraus entwickelte sich das Handwerk des sogenannten „Schlabbe-Machens“, die Fertigung von einfachen Schuhe aus Resten, die von den Pirmasenser Frauen in der Umgebung verkauft wurden. Daraus entwickelte sich Pirmasens allmählich zu einer weltweit bekannten deutschen Schuhmetropole.

Im Zweiten Weltkrieg wurde Pirmasens zu drei Viertel zerstört und anschließend wieder aufgebaut.

In Pirmasens gibt es viele historische Sehenswürdigkeiten zu bestaunen. Die im Jahre 1758 fertiggestellte Johanneskirche im Stadtzentrum erinnert an den Reformator Johannes Calvin. Zu Ehren von Bismarck wurde der ”Drachentöter“, ein eindrucksvolles Denkmal im Jugendstil, im Jahre 1912 auf dem Exerzierplatz aufgestellt.

Das Schloss des Stadtvaters Landgraf Ludwig IX. verschwand zwar nach dem Ableben des Landgrafen, aber heute erinnern noch der Name eines Platzes mit Brunnen und Treppenanlage daran.

Die markanteste Kirche der Stadt, eine neugotische Hallenkirche, ist die von 1897 bis 1900 erbaute Pirminiuskirche. Sie ist mit ihren 72 Meter hohen Türmen das Wahrzeichen der Stadt Pirmasens.

Das Alte Rathaus wurde im Jahre 1771 errichtet und im Zweiten Weltkrieg fast vollständig zerstört. Heute beherbergt das 1963 vollständig wieder aufgebaute Gebäude mehrere Museen sowie das Trauzimmer im Landgrafensaal.

Weitere bedeutende historische Sehenswürdigkeiten in Pirmasens sind die ehemalige Garnisonsschule, die Streckbrücke, der Schusterbrunnen, die Messe, der Alte Friedhof, der Neufferpark, die Lutherkirche und der Exerzierplatz.

 

Diese Internetseite basiert auf den Inhalten meiner Facebook-Seite "Bärmesens - wie's früher war - wie's heute ist"




Geographie

 

Pirmasens liegt am südwestlichen Rand des Pfälzerwaldes. Im Westen liegen die Stadt Zweibrücken und der Saar-Pfalz-Kreis, im Norden die Kreise Kusel und Kaiserslautern, im Nordosten der Kreis Bad Dürkheim, im Osten der Kreis Südliche Weinstraße und im Süden die Staatsgrenze zu Frankreich mit den Départements Moselle und Bas-Rhin.

 

Stadtgliederung

Die Kernstadt ist in acht Teile gegliedert: Historischer Kern ist der Horeb, an ihn schließen sich der Kirchberg, das Winzler Viertel, der Schachen und die Husterhöhe an. An der Peripherie gelegen sind im Norden der Sommerwald (ehemals Maler-Bürkel-Siedlung), im Südosten die Ruhbank und im Westen der Erlenteich.

 

Bei den sieben Ortsbezirken (Erlenbrunn, Fehrbach, Gersbach, Hengsberg, Niedersimten, Windsberg, Winzeln) handelt es sich um ehemals selbständige, später eingemeindete Dörfer; seither ist der Bürgermeister durch einen Ortsvorsteher ersetzt. Die Befugnisse des früheren Gemeinderats sind überwiegend auf den Stadtrat, in geringerem Ausmaß auch auf den neuen Ortsbeirat übergegangen.


Das Wichtigste:

Pirmasens ist meine Heimatstadt, ich lebe gerne hier und bin "Bärmesenser" mit Leib und Seele. Auch wenn ich mit manchen Entscheidungen unserer Stadtspitze nicht ganz einverstanden bin: Es wird sich nie etwas an meiner Einstellung ändern !


Foto-Blog Pirmasens

....auf der Abschussliste...

Eigentlich war ich heute unterwegs, um Weihnachtsbeleuchtungen zu knipsen - da ist mir die alte Schuhfabrik Itt in die Quere gekommen...

 

PS: Die Fotos sind nicht "GePhotoShoppt" - mit dem richtigen Licht und der richtigen Kameraeinstellung kommen die so aus der Kamera...

mehr lesen

Weihnachtszeit in Pirmasens

Heute hatte ich endlich mal wieder Zeit und Muße, um mal wieder mit der Kamera auf Tour zu gehen....

Was mir immer gefällt ist die Reaktion einiger Leute, wenn Du mit Stativ und Kamera durch die Stadt läufst. Mittlerweile gibt es doch so viele "Profi-Fotografen" - da sollte das doch ein gewohnter Anblick sein. Herzlichen Dank auch an den BMW-Hirni, der wohl gemeint hat, daß mein Foto besser wird, wenn er mit Fernlicht auf mich zu fährt...

mehr lesen

Es wird kälter...

Herbstspaziergang  bei Hinterweidenthal

 

....es wird kälter im Ländle....

mehr lesen

Lichter der Stadt

Blick "vumm Dach" zur blauen Stunde...

mehr lesen

Blick vom Dach

mehr lesen