Unsere

Stellplätze



sier möchte ich euch über unsere Erfahrungen mit verschiedenen Campingplätzen, bzw. Wohnmobil-Stellplätzen erzählen. Bitte beachtet, dass es sich hierbei um Momentaufnahmen zum Zeitpunkt unseres Besuchs handelt, die sich jederzeit geändert haben können. 

Weiterhin beschreibe ich ausschließlich meine eigenen Eindrücke, die ich als Wohnmobilfahrer hatte.


Region


Pirmasens / Wasgau

Dahner Felsenland

Ort / Stellplatz / Beschreibung


Pirmasens, Messegelände

Als Pirmasenser ist mir dieser Platz zwar bekannt, aber es gab bisher keinen Grund für mich, dort zu übernachten.

Für 5 Euro pro Tag bekommt man einen Stellplatz mitten in der Stadt, Fußgängerzone, Forum Alte Post, Dynamikum oder Strecktalpark sind ohne Mühe zu Fuß erreichbar.

Es gibt Strom und die Möglichkeit, Toilette und Grauwasser zu entsorgen.

Allerdings befinden sich in unmittelbarer Umgebung ein Medi-Center und eine Tankstelle, die man natürlich auch hört.


Pirmasens, Eisweiher

Ideal für Wanderer ist der zweite Pirmasenser Stellplatz am Eisweiher. Von dort hat man direkten Zugang zum Spielpark Eisweiher und zu interessanten Wanderwegen. Der Stellplatz liegt am Stadtrand und ist entsprechend einsam. Dafür ist er kostenlos.

Mein Tipp: Schlafen am Eisweiher, entsorgen an der Messe....


Dahn, Camping Büttelwoog

Für Wohnmobilfahrer eher ungeeignet - der Platz hat eine schöne Lage mitten im Dahner Felsenland, ist aber als Campingplatz nicht gerade günstig. Dazu kommen Gebühren für Reservierung, W-Lan (nur direkt neben der Rezeption), Hunde und natürlich die Kurtaxe.

Für Wohnmobile gibt es auch eine "Quickstop"-Option zu 14 Euro zzgl. Kurtaxe für WoMo und 2 Personen - allerdings nur in der Zeit von 20.00 bis morgens 9.00 Uhr - für mich ist das keine Option, wer stellt sich im Urlaub schon gerne den Wecker?

https://www.camping-buettelwoog.de/preise.html


Fotogalerie



Mosel - Dreiländereck

Nennig, Camping Dreiländereck

 

Ein Durchgangsplatz mit herrlicher Aussicht auf Remich und die Mosel. Der Platz ist unterteilt in Bereiche für Tages- und Dauercampern.

Wir besuchten den Platz mit dem Wohnwagen - ein Wohnmobil hatten wir damals noch nicht.

Aktuell kostet die Nacht lt. Stellplatz-Radar 23.- Euro.

Mein letzter Besuch des Platzes liegt schon etwa 5 Jahre zurück.

Was ungemein gestört hat waren die Dauercamper, die sich in keiner Weise an die Nachtruhe ab 22 Uhr hielten. So wurde einerseits nachts einfach der Schlagbaum geöffnet, um rein- oder rauszufahren, andererseits gab es damals Dauercamper, die mit ihrer Surroundanlage bis spät nachts den halben Platz beschallten. Dazu kamen die verbesserungswürdigen Sanitäranlagen, was schließlich dazu führte, den Platz nicht mehr zu besuchen.


Nennig, Camping Mosella

Leider kann ich diesem Platz nur einen Stern geben - Wir versuchten über einen Zeitraum von ca. 2 Wochen einen Platz zu reservieren, konnten aber unter den abgegebenen Telefonnummern niemanden erreichen.....


Schwebsange, Camping Port (LUX)

Preisgünstiger, sehr sauberer Campingplatz auf der Luxemburger Seite der Mosel. Die Sanitäranlagen sind relativ neu, das Personal überaus freundlich und zuvorkommend. Reservierungen per Telefon oder E-Mail waren bisher problemlos möglich.

Direkt am Platz befindet sich ein Restaurant und ein sehenswerter Yachthafen. Für Wohnmobile gibt es einen Extra-Bereich zu ermäßigten Tarifen.

Einziger Wermutstropfen ist ein Industriebetrieb auf der gegenüberliegenden Moselseite, dessen Betrieb wochentags deutlich zu hören ist.

 

Nachtrag: Laut Internetseite ist der Platz 2021 geschlossen - ob wegen Corona oder sonstigen Gründen ist mir nicht bekannt.


Remich, Bech-Kleinmacher (LUX)

Wildcampen

Eigentlich sollte man das nicht erwähnen - aber an der Slip-Anlage zwischen Bech-Kleinmacher und Remich, sowie am Parkplatz neben dem Freibad stehen eigentlich immer einige Wohnmobile.

Zu beachten gilt allerdings, dass Wildcampen in Luxemburg eigentlich nicht erlaubt ist, aber trotzdem geduldet wird - solange es nicht Überhand nimmt.... Natürlich verfügen diese Plätze über keinerlei Ausstattungen.


Remich, Stellplatz am Freibad (LUX)

Sehr sauberer Stellplatz am Stadtrand von Remich für 15.- Euro pro Nacht. Wasser, Entsorgung und Strom sind inclusive.

Etwas verwirrend jedoch ist das Einlass-Prozedere, dass leider nur in Englisch und Französisch erklärt ist. Nicht nachzuvollziehen  war für mich auch nicht, dass beim letzten Besuch offensichtlich noch einige Plätze frei waren, die Anzeige jedoch "Complet" anzeigte. Der Platz ist auch für größere Wohnmobile ausgelegt.


Mondorf les Bains, WoMo-Stellplatz (LUX)

Kostenloser Stellplatz auf einem abgeteilten Teil eines Parkplatzes in der Stadt mit Entsorgung und Frischwasser.

Zum Kurpark sind es zu Fuß nur einige Minuten. Störend ist die Größe der 10 Stellplätze, die eher die Größe eines PKW-Parkplatzes haben. Dazu kommen einige einheimische Dauerparker, bei den letzten Besuchen April-Mai 2021 standen 4 Wohnmobile dauerhaft dort.

Erwähnenswert ist auch, dass der Platz trotz der Nähe zu einigen Wohnblocks angenehm ruhig war. Als Durchgangsplatz für eine Nacht durchaus zu empfehlen.


Wasserbillig, Luxoil-Rasthof (LUX)

Kostenloser Stellplatz aum Luxoil-Rasthof. Der Platz ist sehr sauber, Strom kann bezogen werden. Die Nacht verlief trotz Tankstelle relativ ruhig - einziger Beanstandungspunkt ist, dass man die Entsorgungsstation nur benutzen darf, wenn man in der Tanke einen Mindestumsatz von 50 Euro macht.



Mosel - zwischen

Trier und Koblenz

Bernkastel-Kues, Nikolausufer

 

Ein Durchgangsplatz direkt am Moselufer. Bei unserem Besuch im Mai 2020 befand sich der Platz in einer Baustelle.

Wir konnten trotzdem dort übernachten, allerdings lässt sich so über den Stellplatz nicht allzu viel sagen.


Zell / Mosel, Römerquellen

Neu angelegter Stellplatz mit Strom und Entsorgungsstation.

Der Platz ist nur durch einen Wirtschaftsweg vom Moselufer getrennt. Bezahlt wird am Automaten (9.-Eoro/24 Std.), zu Fuß ist es etwa einen Kilometer zur Ortsmitte. Die Nacht auf dem Platz war sehr ruhig und angenehm, die Stellplätze isnd ausreichend groß.


Zell / Mosel, Stellplatz am Campingplatz

Preisgünstiger Stellplatz am Moselufer am Rand einer wenig befahrenen Straße. Die Plätze sind sauber und groß genug - auch für größere Wohnmobile. Die Gebühr von 9.- Euro / Nacht wird von einem freundlichen Mitarbeiter kassiert.

An den Plätzen gibt es keinen Stromanschluss, Entsorgung ist am etwa 500 Meter entfernten Campingplatz möglich. Etwa 100 Meter vom Stellplatz entfernt gelangt man über eine Brücke zur Ortsmitte von Zell.


Bruttig-Fankel, WoMo-Stellplatz

Diesen Platz fanden wir zufällig auf dem Weg nach Cochem. Als Durchgangsplatz ist es sehr zu empfehlen. Die Nacht war ruhig, zum Ort waren es nur ein paar Meter. Dort fanden wir einen guten Italiener. 

Auf dem Platz gibt es keinen Strom und keine Entsorgungsmöglichkeit. Trotzdem kann ich ihn für 6 Euro/Nacht wärmstens empfehlen. 


Kobern-Gondorf,

Stellplatz im Moselvorland

Einfacher Stellplatz links und rechts einer Straße am Ortsrand von Kobern-Gondorf für 5.- Euro pro Nacht, die am Automaten bezahlt werden. Entsorgung von WC und Grauwasser am Platz.

Zur Ortsmitte sind es etwa 500 Meter. Die Bundesstraße in der nähe des Stellplatzes ist auch nachts deutlich zu hören.

Zu erwähnen ist ein "Lebensmittel-Automat" auf dem Weg zum Ortskern. Die Bolognese-Sauce dort ist der Hammer.



Rhein

St. Goar - Reiterhof Pabst

In der Stellplatz-App wird dieser Platz als Stellplatz für 10.- Euro/Nacht angeboten. Der Platz ist sehr schlecht ausgeschildert und wir haben ihn nur mittels Nachfrage gefunden. Der "Reiterhof" zeigte sich eher als Bauernhof, der Stellplatz befindet sich daneben auf einer Wiese.

Nach einigem Suchen fanden wir die "Chefin" des Hofes, die uns barsch mitteilte, dass der Platz voll sei. Weitere Informationen konnte ich ihr nicht entlocken...


St. Goarshausen, Loreley-Plateau

 

Stellplatz auf dem Parkplatz des Loreley-Plateaus für 10 Euro / Nacht.

Die nächtliche Aussicht vom Loreley-Felsen ist unbezahlbar. Allerdings gibt es keine Möglichkeit zur Entsorgung, dafür tagsüber ein Restaurant und ein Kiosk.

Nicht so gut fand ich die Tatsache, dass die ausgeschilderten Wohnmobil-Stellplätze oft durch PKWs belegt sind und sich eingentlich niemand wirklich darum kümmert.

Bei unserem 2. Besuch sind wir daher mit einigen anderen WoMo-Fahrern auf das Wiesengelände ausgewichen, das als Erweiterung des Parkplatzes dient und verbrachten dort eine sehr ruhige Nacht.


Oberwesel - Camping Schönburgblick

Stellplatz auf einem Campingplatz mit einem sehr freundlichem niederländischen Betreiber für 10.- Euro/Nacht. Brötchen-Service mit großer Auswahl.

Unser Platz lag ausserhalb des Campingplatzes auf einem abgeschirmten Gelände. Entsorgung WC und Grauwasser (nur mit Schlauch), Strom am Platz möglich.

Was nicht gefiel war der "Corona-Zuschlag" von 3.- Euro/Nacht, sowie 1 Euro für unseren Hund. Reservierungen ab 3 Tage Aufenthalt sind möglich, ebenso telefonische Reservierung am Tag der Anreise.

Zu erwähnen wäre auch das angrenzende Jugend-Zentrum mit Bolzplatz, allerdings war da ab 22 Uhr Ruhe. Entfernung zur sehenswerten Ortsmitte etwa 1 Kilometer.


Oberwesel, Stellplatz am Bahndamm

Zu spät hatten wir den "Bahndamm" im Namen bemerkt. Obwohl der Stellplatz nur etwa 800 Metervom Campingplatz Schönburgblick entfernt ist, war es überhaupt kein Vergleich. Es gab für 8.- Euro/Nacht keine Entsorgungsmöglichkeit und keinen Strom. Zur Altstadt sind es nur 500 Meter. ABER: Nachts fahren im 10-Minuten-Takt ellenlange Güterzüge direkt am Platz vorbei, was eine Nachtruhe unmöglich macht. 


Worms, Stellplatz am Rhein

Einfacher Stellplatz in einem umzäunten Gelände für 5.- Euro/Nacht.

Stromanschluss ist möglich, Entsorgung von Grauwasser zwei Straßen weiter neben einer Gaststätte.

Zur Stadtmitte sind es etwa 2 Kilometer, in der Nähe des Stellplatzes gibt es einige ordentliche Restaurants.

Nicht zu empfehlen ist der Besuch des "Nibelungenmuseums" - zu Sehen gibt es eigentlich nichts, die Tour besteht lediglich aus einer auf einer Art Smartphone laufenden Führung, die auch nicht besonders informativ war.


Neuburg/Rhein - Wildcampen

 

Eine weitere Wildcamper-Erfahrung machten wir in Neuburg nahe der Rheinfähre. Auch auf der anderen Rheinseite stehen auf dem dortigen Parkplatz regelmäßig Wohnmobile. Wir waren nun schon mehrmals dort und hatten keine Probleme, was aben nicht heißen soll, dass es legal oder geduldet ist... Die Umgebung  überhaubt auf der Badener Seite ist sehenswert und lädt zu ausgiebigen Wanderungen ein. Dort findet sich auch ein Restaurant und ein Imbiss - zu Corona-Zeiten nur eben alles nur zum Mitnehmen.



Odenwald

Michelstadt, Stellplatz nahe der Altstadt

 Kostenloser Stellplatz mit Entsorgung und Strom auf einem öffentlichen Parkplatz. Zur sehenswerten Altstadt sind es nur einige hundert Meter.

Als Durchgangsplatz ist dieser Stellplatz sehr zu empfehlen, allerdings beginnt der Tag unter der Woche ziemlich früh.

 

Was ich erwähnen möchte: In der Nähe befinden sich die Stadt Lindenfels - in der wir keinen für größere Fahrzeuge geeigneten Parkplatz fanden und ein gewisses Felsenmeer bei Reichenbach. Dieses Felsenmeer besteht aus einem Steinhaufen und einem Parkplatz, auf dem 8.- Euro für Wohnmobile aufgerufen werden - NEIN - nicht für eine Übernachtung, sondern nur für den Besuch des "Meeres", das wir in 20 Minuten umlaufen hatten.



Natürlich habe ich nicht alle Stellplätze aufgelistet, die wir besucht haben, auch dürfte ich einige Informationen schuldig bleiben. Natürlich werde ich die Liste von Zeit zu Zeit ergänzen - schaut also mal wieder vorbei.